Sonntag, 22. Oktober 2017

Die Frankfurter Buchmesse 2017


Hey Ihr Lieben,

endlich kann ich meine Erlebnisse der Frankfurter Buchmesse mit euch teilen. Ich habe meine Lieblingsautoren getroffen, ich habe so viele Menschen kennengelernt, neue Freunde gefunden, ohne die ich mir meinen Alltag jetzt schon nicht mehr vorstellen kann. Ich habe gelacht und sehr viel geweint und vor allem gezittert. Ich habe kaum gegessen, weil mir übel war vor Nervosität. Es war eine emotionale Achterbahnfahrt und ich kann ohne Zweifel sagen, dass ich noch nie so glücklich war. Aber Beginnen wir doch erst einmal von vorne.


Am Samstagmorgen bin ich direkt nach Eröffnung der Messe zur Signierstunde von Cecelia Ahern gegangen. Und ich muss ehrlich sagen, der Fischer-Verlag ist einer der wenigen Verlage, die dies wirklich richtig gut organisiert haben und sie waren vorbereitet. Zu den Katastrophen bei den anderen Signierstunden komme ich gleich. Ich war vorher noch nie bei einer Signierstunde und je näher ich ihr kam, desto nervöser wurde ich. Und sie war so eine süße Person. Wenn ich daran denke wie viele Bücher ich von ihr gelesen und geliebt habe. Sie ist einfach ganz toll.


Ich bin dann direkt von Fischer zum Lyx-Verlag gegangen, weil um 11 Uhr die inoffizielle Signierstunde von Bianca Iosivoni war. Dort habe ich Vanessa (afterreadbooks), Emily (juni.maedchen) und später auch Sarah (sarah.liest) und Melina (melina_reads) getroffen und es war so schön euch alle kennenzulernen beziehungsweise endlich wiederzusehen. Eine Stunde haben wir gewartet, dann ging es los. Ich liebe Bianca. Ihre Geschichten, die so wunderschön sind und direkt einen festen Platz in meinem Herzen bekommen und sie ist so eine liebenswerte Person. Ich könnte heulen. Ich war so glücklich und aufgeregt, dass ich ganz vergessen habe ein Foto mit ihr zu machen, dabei ist sie doch einer meiner Autorenlieblinge. Das passiert mir nicht noch einmal. Der letzte erste Kuss und Berühre mich nicht konnte man schon kaufen, obwohl die beiden Bücher erst am 26. Oktober erscheinen.




Mona ist meine Queen. Mit ihr hat alles angefangen. Sie ist so schön und humorvoll und liebenswert. Und meine größte Inspiration. Mit Begin again hat mein Jahr 2017 begonnen und ich weiß noch wie glücklich es mich gemacht hat dieses Buch zu lesen und das ist bei jedem ihrer weiteren Bücher auch so gewesen. Ich war eine Stunde zu früh dran und als es dann los ging zu ihrer Signierstunde war einfach mal die Hölle los. Menschen wurden aneinander gedrängt. Es war der Wahnsinn. Alle wollten Mona endlich sehen und sie war so unglaublich toll. Als ich mit meinem signierten Buch der Menge entkam habe ich erstmal so richtig geweint. Die Tränen liefen einfach, aber ich hatte ein Lächeln auf meinem Gesicht. Denn dies war einer meiner schönsten Momente. Einer, den ich niemals vergessen werde. 

Dann wollte ich zu Nicholas Sparks. Alle, die auf der Frankfurter Buchmesse waren wissen genau, welche Story jetzt kommt. Denn es gab ein riesiges Chaos und ganz viel Ärger und Enttäuschung. Erst einmal waren die Signierstunden von Cassandra Clare und Nicholas Sparks zur selben Zeit. Zwei Autoren mit so einer Fangemeinde gleichzeitig signieren zu lassen ist ja jetzt schonmal nicht so schlau. Niemand wusste welche Schlange für wen ist. Ich war richtig bei Nicholas Sparks, aber ganz viele sind wieder aus der Schlange raus, weil sie eigentlich zu Cassandra Clare wollten. Deshalb ging es für mich auch immer wieder ein Stück nach vorne, was mich schon so glücklich gemacht hat. Ich hatte so eine riesige Hoffnung und habe mich einfach nur gefreut. Und dann ist er einfach gegangen. Zwanzig Minuten hat er nur signiert, statt der geplanten Stunde und dann war er einfach weg. Ich war wütend und traurig zugleich. Bei Cassandra Clare war es ähnlich, sie musste auch abbrechen, weil die Sicherheit nicht mehr gewährleistet war. Diejenigen die bei ihr 4 Stunden gewartet haben waren natürlich trotzdem unglaublich enttäuscht. Aber sie hat sich im Nachhinein nochmal bei ihren Fans entschuldigt und gesagt, dass sie sonst nicht gehen würde, bevor auch der Letzte sein Autogramm hat. Das fand ich ja echt süß von ihr. Im Gegensatz zu Mister Sparks. 


Dann war das Bookstagram-Treffen und es war so viel los. Ich habe so viele Menschen getroffen, neue Instagramseiten entdeckt und Leute gesehen, die ich online schon so lange kenne und auch lieb gewonnen habe. Dann sind wir noch essen gegangen. Wir waren so eine tolle Gruppe und ich lieb euch wirklich alle. Es ist wahnsinn, wie sich das Leben durch wenige Stunden wirklich ändern kann, denn ich habe tatsächlich einige Freunde gefunden, zu denen ich jetzt richtig viel Kontakt habe und das macht mich glücklich.


Der Sonntag war ein wenig entspannter. Ich musste nicht von Signierstunde zu Signierstunde laufen ohne Pause. Aber ich habe 3,5 Stunden gewartet, um ein Autogramm von Jennifer L. Armentrout zu bekommen. Dort habe ich wieder richtig tolle Leute getroffen, die mir die Wartezeit versüßt haben. Und dann war sie endlich da. Es waren nur ungefähr 10 Leute vor mir dran. Es gab strikte Regeln, damit so viele wie möglich auch ihr Autogramm bekommen und somit musste alles ganz schnell gehen. Und wieder einmal war ich so aufgeregt. Und diese Frau ist einfach mal die Süßeste auf der Welt. Man hat ihr total angemerkt, dass sie eigentlich mehr Kontakt zu jedem Einzelnen gehabt hätte. Ich glaube sie hat mir richtig angesehen, wie ich mich gefreut habe. Ist das Bild nicht total süß, wo sie direkt in meine Kamera lächelt? Das hat mir echt das Herz erwärmt.


Dann war das nächste Bookstagram-Treffen an der Reihe und ich konnte all meine Lieblingsmenschen noch einmal sehen. Lucia und Laura (wonderbooks09 und zeilenverliebt) ihr seid mir so unglaublich ans Herz gewachsen. Mit euch beiden zu schreiben bringt mich immer zum Lächeln und ich bin so dankbar, dass wir und kennenlernen konnten. Ich lass euch sicher nicht mehr los. Und Alina? (buecher.wuermchen) Meine Jennifer-L.-Armentrout-Verbündete. Mit dir kann man über so viele Bücher quatschen und meine To-Read-Liste ist durch dich noch einmal viel größer geworden. Ich freu mich riesig euch alle in Leipzig wiederzusehen. 

Zwei sehr lange, emotionale und anstrengende Tage gingen zu Ende. 
Ihr habt mich alle so glücklich gemacht.
Danke für alles.
Ich liebe euch.


Eure Nadja

Dienstag, 17. Oktober 2017

Rezension ★ Twisted Perfection - Abbi Glines


Ausgabe: Taschenbuch
Seiten: 304
Verlag: Piper 
Erscheinung: 20. Januar 2014
ISBN: 978-3492304825
Preis: 8.99

Gelesen im Oktober 2017 in 6 Tagen

Ist die wahre Liebe es wert, alles dafür aufzugeben? Della ist endlich frei. Als sie ins Auto steigt und einfach losfährt, lässt sie nicht nur ihr Elternhaus, sondern auch ihre Vergangenheit hinter sich. Sie will unbeschwert leben und die Welt entdecken. Bei einem Zwischenstopp im sonnigen Rosemary Beach lernt sie an einer Tankstelle den unverschämt charmanten Woods kennen. Doch was für Della als heißer One-Night-Stand beginnt, wird ihr Leben für immer verändern …


Als Della sich in ihr Auto setzt und losfährt beginnt sie erst richtig zu leben. Denn mit einem Mal erhält sie all das, was sie sich ihr Leben lang nur erträumen konnte - Freiheit. Direkt am Anfang ihrer Reise hat sie einen One-Night-Stand, den sie nie vergessen wird. So hat sie noch nie empfunden. Und doch war es nur eine Nacht. Bis sie erneut einen Tiefschlag einstecken muss und Woods wiederfindet. Der Mann, dem sie sofort verfallen wird. Der Mann, dessen Nähe sich so gut anfühlt. Der Mann, den sie niemals haben wird.

Vor Woods hatte ich nicht gewusst, wofür ich lebte. Auf der Suche nach mir selbst hatte ich so viel mehr gefunden. Nun wusste ich, dass ich leben wollte. Ich verstand die Liebe. Ich hatte sie gefunden.

Woods wird in die Fußstapfen seines Vaters treten, doch seine Eltern machen es ihm zur Bedingung, dass er Angelina heiratet. Eine Frau, die nur an seiner Seite stehen soll, um das Imperium seiner Eltern zu erweitern. Eine Frau, die er nicht liebt. Bisher war das alles kein Problem, denn er wollte diesen Posten in der Firma unbedingt haben. Er hat schon so lange dafür gearbeitet. Doch dann lernt er Della kennen und sieht zum ersten Mal, wie Liebe sich anfühlt. Wird er darauf verzichten können?

Lass dir bloß nicht die Liebe einer guten Frau entgehen, mein Lieber. Egal, was dein alter Herr dir sagt, Liebe ist etwas Reales. Ohne diese Frau hier wäre ich im Leben niemals so erfolgreich gewesen. Sie ist mein Rückgrat. Der Grund für alles, was ich je getan habe. Eines Tages lässt der egoitische Antrieb, dir einen Namen zu machen, allmählich nach. Es ist dir einfach nicht mehr so wichtig. Aber wenn du es jemand anderem zuliebe machst, für jemanden, für den du Himmel und Hölle in Bewegung setzen würdest, dann verlierst du den Drang zum Erfolg nie. Eine Welt ohne sie kann ich mir nicht vorstellen. Und möchte es auch gar nicht.

Woods kannte ich schon aus den vorherigen Rush-of-Love-Teilen und er war immer jemand, auf den man jederzeit zählen konnte. Auch für Blaire war er immer da, wenn sie ihn brauchte. Ein richtig toller Typ. Loyal und hilfsbereit. Und Della ist mir auch sofort ans Herz gewachsen. Sie ist so ein toller Mensch und ihre Vergangenheit hat mich echt erschüttert und berührt.

Della und Woods wurden im dritten Teil von Rush of Love schon erwähnt. Das hat mir damals echt super gefallen und mir Freude auf dieses Buch gemacht. Das Problem ist, dass man da schon das komplette Ende von Twisted Perfection gelesen hat. Natürlich war das meiste neu. Wie Woods und Della sich kennengelernt haben, die jeweiligen Probleme der beiden und was die beiden füreinander empfinden. Was genau hinter all dem steckt entdeckt man natürlich erst in Twisted Perfection. Aber ich finde Abbi Glines hat hier ein wenig zu viel vorweggenommen. 


Wählst du deine große Liebe oder den Erfolg?

4 Sterne ★★★★  

Mittwoch, 11. Oktober 2017

Rezension ★ Hardlimit - Meredith Wild


Ausgabe: Taschenbuch
Seiten: 320
Verlag: Lyx
Erscheinung: 16. Februar 2017
ISBN:  978-3736301306
Preis: 12.99 

Gelesen im Oktober 2017 in 4 Tagen

Blake London ist sexy, reich und mächtig. Er könnte jede Frau haben. Aber er will Erica. Die junge Unternehmerin kann nicht glauben, wie sich ihr Leben innerhalb weniger Monate verändert hat. Noch nie war sie so glücklich, noch nie so bereit, den nächsten Schritt zu wagen. Doch dann muss sie feststellen, dass es in Blakes Vergangenheit noch immer ein Kapitel gibt, das er vor ihr verbirgt. Plötzlich ist Erica sich nicht mehr sicher, ob sie den Mann, dem sie bald das Jawort geben soll, wirklich kennt - und ob es jemals ein Happy End für sie und Blake geben kann.


Erica war immer stark, selbstbewusst und selbstständig. Das ist das, was wir alle an ihr lieben. Und ihre Firma Clozpin ist verdammt nochmal alles für sie gewesen. Sie hat so viel Energie in ihre Arbeit gesteckt und war so stolz auf sich selbst, dass sie sich das Alles erarbeitet hat. Ihr Traum ist wahr geworden. Deshalb war ich richtig schockiert, als ich begann Hardlimit zu lesen. Ist sie echt bereit das alles aufzugeben? 

Ich weiß, was du dir wünschst, Erica. Ich weiß es immer, manchmal besser als du selbst.

Der Großteil des Buches war dann eine Aneinanderreihung von Sexszenen ohne wirkliche Story. Ja, es sind neue Geheimnisse von Blake ans Licht gekommen. Noch immer versteckt er ein Teil seiner Vergangenheit vor Erica. Obwohl die beiden bald heiraten werden. Erica schnüffelt nach und findet die erschreckende Wahrheit heraus. Für mich ist BDSM in Büchern meistens nichts. Zu Beginn dieser Reihe war diese Neigung von Blake auch garnicht im Mittelpunkt. Er wollte sie nicht in diese dunkle Seite seiner Seele drängen, aber sie hat es nicht anders gewollt und somit wurde es von Buch zu Buch mehr. 

Ich schloss die Augen und drängte die Emotionen zurück, die mit der Erinnerung an sie hochkamen. Meine Mutter. Der eine Mensch, auf den ich immer hatte zählen können, der sich immer um mich gekümmert hatte, mir durch harte Zeiten geholfen hatte. Gott, sie fehlte mir immer noch. Ihr Lachen und die Art, wie sie mich immer ganz fest gehalten hatte, trotz der schwindenden Kraft.

Das Ende des Buches fand ich jedoch wieder richtig gut. Es war unglaublich spannend, so wie ich es von dieser Reihe eigentlich gewohnt war. Deshalb hab ich es ja immer so geliebt, die Hard-Reihe zu lesen. Aber das waren leider nur die letzten 50 Seiten und die konnten definitiv nicht wettmachen, was mir vorher gefehlt hat. Denn ich habe mich wirklich durch die Seiten gequält.


 Wenn du verraten wirst und das Gefühl hast, alles zu verlieren.

3 Sterne ★★★